Onleihe E-Books
Kinder
Jugend
Erwachsene
CD, DVD & Co.
Schule & Lernen
Lesetipps
Suchen und Finden
Konto verlängern
neu im Bestand
aktuelle Termine
Archiv
Café & Terrasse
Serviceangebote
Computer & Kopierer
Bücherei-Team
Geschichte
Umbau
Links
Regeln
Rundgang
english,francais, türkçe
Adresse & Öffnungszeiten
Anfahrt
Mail an uns
Newsletter
Impressum Datenschutz

der offene Internet-Treff für alle ab 55

Jetzt Informationen für Sie bei der Onleihe- und Internetsprechstunde! (Termin hier) Hier haben die Kunden die Möglichkeit, Fragen zum digitalen Angebot, z.B. zu eBooks und deren Ausleihe, oder zur Nutzung des Internets zu stellen. Jederzeit verfügbar sind natürlich auch die Ratgeber, Zeitschriften und eBooks zum Thema.

„Internet goes Ländle“ verabschiedete sich nach 6 Jahren
Bei über 100 Treffen wurden
gemeinsam Ordner angelegt, Hotels gebucht, Wanderrouten ausgewählt, Radio gehört, geskypt, gespielt und eingekauft. Für das Nachvollziehen des Ganzen zuhause erstellte die Projektleitung Skripte. Diese sind auch jetzt zu den Öffnungszeiten bei der Bücherei erhältlich.

Übrigens: Jedes der inzwischen über 90 Themen-Skripte von vergangenen Treffen können Sie auch im Nachhinein bei uns erwerben. Die komplette Liste der Themen können Sie beim nächsten Treffen kaufen oder hier ansehen.

• Das Internet unterstützt Sie in vielen Bereichen des Lebens.
• Es ermöglicht, Kontakte zu Menschen mit gleichen Interessen aufzubauen und zu halten.
• Das Internet ermöglicht den Abruf von Informationen und Dienstleistungen jeglicher Art. Es eröffnet Ihnen neue Wege zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben.
• Diese Chancen auf mehr Lebensqualität stehen allen Menschen offen, unabhängig von Alter oder Lebensumständen.
Internet: Das Fenster zur Welt.

Link: das Maus-Training für Anfänger.

der offene Internet-Treff für alle ab 55

Übersicht der bisherigen Themen und Skripte

Übersicht der Skripte / bisherige Themen:

3-8
veraltet, nicht mehr erhältlich
9 Nachrichten im Internet
10 Medien finden im Katalog der Bücherei
11 Suchen mit Google & Co.
12 Zeitschriften im Internet
13 Videos veraltet, nicht mehr erhältlich
14 Stadtpläne und Routenplaner
15 Einkaufen
16 Tipps und Tricks 1 Kleine Helferlein (Währungsrechner, Übersetzungsprogramme)
17 Hotels im Internet finden
18 Spiel und Spaß im Internet
19 Kleinanzeigen
20 Freizeittipps mit dem VVS
21 Zugverbindungen bei bahn.de
22 Webcams
23 Digitale Bilder übertragen und ordnen
24 Radio übers Internet: Radiosender und Webradio
25 Effektiver surfen 1 (mehrere Fenster gleichzeitig)
26 Effektiver surfen 2 (drucken)
27 Rund ums Hobby - Garten
28 Rund ums Hobby – Heimwerken
29 Effektiver surfen 3 (Verlauf, Historie)
30 Effektiver surfen 4 (Startseite einstellen)
31 Wohnungsmarkt, Immobiliensuche
32 Sicherheit im Netz
33 Soziale Netzwerke Facebook & Co.
34 Bücher und Buchhändler im Netz
35 Rund ums Auto (ADAC, Staumeldungen)
36 Effektiver surfen 5 – Favoriten anlegen
37 Grußkarten zu Weihnachten (E-Cards)
38 Effektiver surfen 6 – Tastaturkürzel Strg-Taste u.a.
39 Die Tastatur
40 Das Telefonbuch im Netz
41 Tagesschau und Heute
42 E-Mail 2 (Anhänge) nicht mehr erhältlich
43 Videos bei „you tube“
44 Rezeptideen
45 Flughafen Stuttgart
46 Neckarwestheim
47 Flüge: Expedia und Flightradar24
48 Google oder Adresszeile
49 pdf-Dateien
50 Fußball im Netz
51 Behörden 1 – Landratsamt Heilbronn
52 Behörden 2 – Bundesministerium für Familie, Senioren,…
53 Newsletter
54 Tourismus Baden-Württemberg
55 Kulturveranstalter
56 Museen
57 Mein Wunsch-Bild als Hintergrund auf dem Startbildschirm
58a E-Mail 1a Mail-Adresse einrichten
58b E-Mail 1b Mails senden und empfangen
59 E-Mail 2 Anhänge senden und empfangen
60 Verpasste TV-Sendungen finden und ansehen
61 Wetterberichte, -vorhersagen, Unwetterwarnungen
62 Zeitungen
63a Ordnung auf dem Computer: Ordner erstellen
63b Ordnung auf dem Computer: Dateien „aufräumen“
64 Rund um den Winter
65 Wikipedia, die freie Enzyklopädie
66 Wohin bei Sauwetter? Kino und Hallenbäder
67 Wanderwege
68 Radwege
69 Bewertungsprotale
70 Recherchieren in Bibliotheksbeständen und Datenbanken
71 Gesundheit
72 Vor der Wahl (Wahlomat)
73 Busreisen, Fernbuslinien
74 Fotos entwickeln, Fotopräsente, Fotobücher
75 Kuren, entspannen, Wellness
76 Für Anfänger
77 Stadtplan, Routenplaner,
Google Street Viewn
78 E-Mail
79 Reisen mit der Bahn
80 Einkaufen im Internet
81 Skype - telefonieren mit Bild
82 Freunde (wieder)finden
83 Foren
84 Firmen finden: Gelbe Seiten & Co.
85 USB-Sticks: Dateien und Bilder einfach transportieren
86 Word Teil 1: Briefe schreiben
87 Word Teil 2: Bilder einfügen für Einladungskarten etc.
88 100 Mal IgL – Das Beste
89 Digitale Medien, Onleihe & eBooks
90 Rund um den Sommer
91 Digitalbilder
92 Tablet-PCs
93 Reservix & Co. - Eintrittskarten kaufen
94 Mobilität: Auto, Bus, Bahn und zu Fuß
95 Bezahlen im Internet – PayPal & Co.
96 Digitales Erbe – was hinterlasse ich im Internet
97 Spiel und Spaß (spielaffe.de u.a.)
98 Städtetrips planen

Die Skripte sind zu den Öffnungszeiten der MEDIENWELT erhältlich.





der offene Internet-Treff für alle ab 55


Internet-Senioren weiterhin aktiv

Die Teilnehmer sind stets mit Freude dabei und es herrscht eine lockere Atmosphäre. Natürlich stehen Ihnen die drei öffentlichen Computer der MEDIENWELT auch zu den normalen Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung. Gerne reservieren wir Ihnen einen Termin, oder Sie kommen einfach spontan vorbei.

Die kommenden Treffen sehen Sie unter Termine. Beachten Sie auch unsere Link-Sammlung mit Tipps zum Weitersurfen.

Hier können Sie die Presseartikel der Heilbronner Stimme lesen: "Senioren surfen" vom 19. Oktober 2011, "Internet kennt keinen Stillstand" vom 12. Januar 2012.


Internet goes Ländle (Bild: Heilbronner Stimme)

1 Jahr "Internet goes Ländle"


„Internet goes Ländle“ – 1 Jahr Internetkompetenz für 50plus
„Mit solchem Zulauf hatte keiner gerechnet“, „Vorzeige-Projekt Internet goes Ländle“ – so die Pressezitate der Heilbronner Stimme. Darauf sind wir stolz! Denn die fast 500 Besucher haben seit dem Start im Januar 2011 das Projekt zu dem gemacht, was es heute ist: eine Erfolgsgeschichte! Die Gäste freuen sich, dass Gemeinde und Bürgerstiftung dieses Angebot möglich machen –kostenlos und einmalig im Landkreis!
Bei Kaffee und Kuchen wurde im Januar 2012 das 1jährige Bestehen des Projekts gefeiert. Auch Bürgermeister Mario Dürr und Hauptamtsleiter Jochen Winkler stießen mit uns auf das kleine Jubiläum an. Unser Bürgermeister durfte sich später auch als „Glücksfee“ verdingen, denn Projektleiterin Regina Gobert hatte ein Rätsel vorbereitet, das die Gäste mit Begeisterung lösten. Frau Irmgard Horwath freute sich über den ersten Preis, ein Web-Adressbuch mit allerlei Tipps und Adressen zu verschiedenen Themen.

Internet kennt keinen Stillstand
(Heilbronner Stimme, Rolf Muth)
Neckarwestheim - Mit dem Routenplaner die nächste Tour austüfteln, Preise vergleichen, Geschenke suchen, mit Freunden und Verwandten im Ausland mailen: Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Damit sich auch ältere Generationen diese gezielt und sicher erschließen können, bietet die Neckarwestheimer Medienwelt seit einem Jahr den Kurs "Internetkompetenz für Menschen 50 plus" an.
"37 Mal haben wir uns bereits getroffen", sagt Regina Gobert, die den Kurs gestaltet und zusammen mit Eva Lürkens die Neckarwestheimer Medienwelt leitet. In diesen zurückliegenden zwölf Monaten haben 500 Besucher das Weiterbildungsangebot der neu gestalteten und umbenannten Bücherei im Rathaus genutzt. Beim Umbau vor zwei Jahren wurden vier Internetarbeitsplätze eingerichtet. Inzwischen sind es sechs.
Initiative Die Idee hatte Bürgermeister Mario Dürr, der die Initiative des Landes "Internet goes Ländle" aufgriff. Die Unkosten werden aus der Neckarwestheimer Bürgerstiftung beglichen.
Im Schnitt kommen bis zu 15 Teilnehmer. Der älteste ist 85 Jahre alt. Drei Viertel sind Stammkunden. Auch Menschen aus den Nachbarkommunen nutzen die Gelegenheit. "Das Angebot in dieser Form ist einmalig in der Region", sagt Regina Gobert.
Grundlagen fürs Surfen, E-Mail, Zugverbindungen, digitale Bilder übertragen, Hotels finden − 40 Skripts hat die Medienwelt-Leiterin bislang ausgearbeitet, die die Teilnehmer jeweils für einen Euro zum Selbstkostenpreis erwerben können. Weitere Kosten fallen für die Seniorinnen und Senioren nicht an.
"Anfangs wussten wir nicht, wie oft wir das machen." Obwohl bereits viele Themen abgehakt sind, manche wiederholt werden, steigt das Interesse. Das Niveau der Teilnehmer ist sehr unterschiedlich. Der pure Anfänger trifft auf den leidenschaftlichen Surfer, der hier noch den einen oder anderen Tipp erhofft. "Genau das macht den Reiz der Veranstaltung aus", sagt Gobert. Nach der theoretischen Einführung helfen sich die Teilnehmer gegenseitig, tauschen Erfahrungen aus.
"Unsere Bücherei in Hessigheim bietet so etwas nicht", sagt Eckhard Rückle. Er surft zwar bereits im weltweiten Netz, bestellt aber hat er noch nichts: "Da ist Vorsicht geboten." Für Inge Lindheimer aus Brackenheim ist das Internet eine komplett fremde, schillernde Welt. Zum ersten Mal kommt die 64-Jährige nun mit diesem Medium in Berührung. Informationen aus dem Internet holen, Preise vergleichen − das genügt ihr für den Anfang. "Kaufen? Nein, da fällt man so leicht rein." Jetzt schaut sie den Fortgeschrittenen lieber über die Schulter.
"Mal sehen, was ich dazulernen kann", meint ein 72-Jähriger aus Gemmrigheim. Er kennt sich schon bestens aus. Jetzt würde der Witwer gerne was über Partnerbörsen erfahren. Dazu hat Regina Gobert aber noch kein Skript erstellt.
Großartig Internet kennt keinen Stillstand. Daher will sich Manfred Ziegler weiterbilden. Seit vier Jahren surft er im Netz, bestellt Werkzeuge und Elektronik, macht Onlinebanking. "Ich habe keine Berührungsängste", sagt der 73-jährige Lauffener. Und er findet es großartig, die Verwandtschaft in Prag mit den neuesten Infos aus dem Schwabenland zu versorgen: per E-Mail.



Bild: Heilbronner Stimme

Start im Januar 2011


Die Presse berichtete...

„Internet goes Ländle“ ist in Neckarwestheim angekommen

Erst war sie „völlig baff“, dann freute sie sich unbändig. Mit solchem Andrang zum ersten Internet-Nachmittag für Senioren in der Neckarwestheimer Medienwelt hatte Leiterin Regina Gobert nicht gerechnet. Wenigstens 20 „Ü60er“ drängten sich zwischen den Bücherregalen, um, zum Teil erstmals in ihrem Leben, am Computer auszuprobieren, wie das Surfen im weltweiten Netz funktioniert. „Internet goes Ländle“ heißt die Aktion, die das baden-württembergische Agrarministerium initiiert hat und jetzt als Erste im Landkreis Heilbronn in der Neckarwestheimer Ortsbücherei startete.

Einige hoben mutig die Hand, als Regina Gobert fragte, wer denn überhaupt noch nie an einem Computer gesessen habe. Wieder andere bekannten, dass sie zwar schon mal so einen Rechenknecht bedient, aber noch nie im Internet gesurft hätten. Das wollten sie jetzt nachholen, „Das ist kein Hexenwerk“, sagt Inge Hartmann. Anregungen für die Gartengestaltung, Kochrezepte und ein bisschen Zeitvertreib erhofft sich die Seniorin, wenn sie sich durch die Weiten des Netzes der Netze klickt.

Ja, mit dem Klicken, das ist für manchen eine Kunst. Die Maus so zu führen, dass der Cursor dort steht, wo ein Klick etwas bewirkt, das will geübt sein. Regina Gobert lässt es ganz langsam angehen, erklärt, wo es überhaupt etwas zu klicken gibt und wie man das macht. „Wenn die Hand kommt, dann ist was dahinter“, erklärt sie. Und nimmt den Angehörigen der reiferen Jugend die Sorge, sie könnten etwas falsch machen. Das Internet biete tausende von Querverweisen, mit deren Hilfe sich regelrecht surfen lasse wie auf Meereswellen. „Ich will auf dem Laufenden bleiben“, erklärt Margot Bogumil, „das muss man heutzutage, wenn man nicht untergehen will“. Aber eines soll ihr nicht passieren: „Blind Date will ich nicht machen“.

Günther Schumacher gibt zu, dass er noch nie am Computer geschafft hat. Deshalb hält er es eigentlich nicht für gut, dass für die „Grünen“ – das meint er nicht politisch – gleich beim ersten Mal solcher Andrang herrscht: „Das verwirrt mich“. Aber er hat es sehr begrüßt, dass die Internet-Nachmittage von der Bücherei ausgeschrieben worden sind.

Bei dem einen Mal soll es nicht bleiben. Die Medienwelt lädt künftig jeden Montagnachmittag zwischen 15 und 17 Uhr interessierte Senioren ein, an den vorhandenen drei Internet-Plätzen zu üben und zu surfen. Einer Anmeldung bedarf es nicht, es handelt sich auch nicht um einen regelrechten Lehrgang wie bei der Volkshochschule. Jederzeit können die Besucher auch Regina Gobert um Hilfe bitten, denn an den Montagnachmittagen gibt es keinen Ausleihbetrieb.

Als Bürgermeister Mario Dürr von der Aktion des Ministeriums für den ländlichen Raum gehört hatte, hatte er sogleich die Computer erfahrene Regina Gobert beauftragt, sich mit den entsprechenden Organisationen am Ort – dem Seniorenclub, dem Treff Aktiv, den Landfrauen – ins Benehmen zu setzen. Für die Bücherei war’s keine große Umstellung: Seit dem Umbau zur Medienwelt gibt es drei Internet-Computer, die von jedermann kostenlos genutzt werden können. Nur mit solchem Zulauf wie beim ersten Mal – damit hatte keiner gerechnet. (Heilbronner Stimme)


gemeinsam das Internet entdecken

Für weitere Informationen: Medienwelt Tel. 07133 184 43

(Bild: Internet goes Ländle)




Bereits 2005...

...bot die Bücherei Hilfe beim Internet an: Der Seniorenclub macht sich schlau.


Vorlesen und Basteln <

Grünblaue Stunde >

Startseite | Kontakt