Onleihe E-Books
Kinder
Jugend
Erwachsene
CD, DVD & Co.
Schule & Lernen
Lesetipps
Suchen und Finden
Konto verlängern
neu im Bestand
aktuelle Termine
Archiv
Café & Terrasse
Serviceangebote
Computer & Kopierer
Bücherei-Team
Geschichte
Umbau
Links
Regeln
Rundgang
english,francais, türkçe
Adresse & Öffnungszeiten
Anfahrt
Mail an uns
Newsletter

Klaus Neuhaus war am 5. Oktober 2005 bei uns!

"Paula war die langsame Schnecke und Julia der schnelle Hase. Und je nachdem, ob schnell oder langsam gesungen wurde, durften sie beim Nachmittag mit dem Kinderliedermacher Klaus Neuhaus den Schellenkranz schütteln. Allen rund 60 Drei- bis Sechsjährigen hat es im Ratssaal gut gefallen, wie am Schluss Niklas und Nathalie bekräftigten.
Wo die Räte sonst mit dem Bürgermeister über die Geschicke der Gemeinde ratschlagen, tobte die Zukunft Neckarwestheims. Schon ein paar Minuten, bevor das Rathaus geöffnet wurde, hatten sich einige Dreikäsehochs an der Ortsbücherei die Nasen platt gedrückt und energisch gefordert: „Macht auf!“ Doch Bücherei-Chefin Eva Lürkens öffnete die Tür ihres Domizils nicht, sondern die des Rathauses. Dort wartete schon Klaus Neuhaus aus Dortmund mit seiner Ziehharmonika.
Bewegung muss sein. Deshalb durften die Steppkes im ausgeräumten Saal auch tanzen und im Kreis springen – vor allem aber durften sie singen. Beispielsweise das lustige Lied vom Hasen, der vom Jagdhund durch die Landschaft gehetzt wird, bis dem am Schluss die Zunge bis zum Erdboden hing. Dabei durften Klara, Benjamin, Josie und Leonie kleine Rhythmusinstrumente schütteln. Der Klaus, dessen CDs auch in der Bücherei ausgeliehen werden können, nahm sein Publikum mit auf eine Reise durch Deutschland, von Heidelberg über Itzehoe und Wuppertal, wo sie einen Zwerg, einen Wasserfloh und einen Zitteraal trafen, bis es über St. Augustin und Gerolfing schließlich heim zum Neckarwestheimer Kirchturm ging. Und dann durften sie auch noch als Elefanten quer durch Afrika trampeln und ihre Rüssel schwenken, auch wenn die Arme dafür manchmal noch ein bisschen kurz waren.
Klaus Neuhaus hat ganz ordentlich am Konservatorium seiner Heimatstadt „Musik gelernt“, wie er sagt. Aber dann, Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, machte er bei einer größeren Ferienaktion mit „und dann bin ich dabei geblieben“, beim Schreiben, Komponieren und Singen von Kinderliedern. Beispielsweise auch für die „Sendung mit der Maus“. "(uhm)
Quelle: Heilbronner Stimme


2005 Klaus Neuhaus


2005 Backhauslesung <

2006 Familiensonntag >

Startseite | Kontakt