Onleihe E-Books
Kinder
Jugend
Erwachsene
CD, DVD & Co.
Schule & Lernen
Lesetipps
Suchen und Finden
Konto verlängern
neu im Bestand
aktuelle Termine
Archiv
Café & Terrasse
Serviceangebote
Computer & Kopierer
Bücherei-Team
Geschichte
Umbau
Links
Regeln
Rundgang
english,francais, türkçe
Adresse & Öffnungszeiten
Anfahrt
Mail an uns
Newsletter
Impressum Datenschutz

2008 Jason Ringenberg


Zwei Drittel ihres Eintrittsgeldes spendeten Neckarwestheimer Kinder, vertreten durch Bücherei-Mitarbeiterin Monika Gehrig (rechts) und Stefanie Wilhelm (links) den Heilbronner Klinikclowns, vertreten durch Paul alias Udo Grunwald (Mitte).

Heilbronner Stimme: Kinder überreichten Klinikclown Paul eine Spende in der Bücherei
"Neckarwestheimer Kinder haben etwas für Altersgenossen im Krankenhaus getan: In der Ostbücherei überreichten sie den Heilbronner Klinikclowns eine Spende von 168,30 Euro aus den Einnahmen eines vorherigen Konzerts mit Jason Ringenberg. Die Klinikclowns versuchen seit 2001, Kinder in der SLK-Klinik am Gesundbrunnen in Heilbronn aufzumuntern.
Die Bücherei im Rathauskomplex muss dringend vergrößert werden. So viele Kinder waren gekommen, um den Clown Paul zu erleben, wie er Späße macht und über seine und seiner Kollegen Arbeit als Spaßmacher für kranke Kinder berichtet.
Die Bücherei hatte nach dem Konzert mit "Farmer" Jason Ringenberg, das immerhin rund 120 Kinder im Ratssaal besucht hatten, auf Vorschlag der Neckarwestheimerin Stefanie Wilhelm beschlossen, zwei Drittel des Erlöses für die Klinikclowns zu spenden. Das waren immerhin 168,30 Euro, die Bücherei-Mitarbeiterin Monika Gehrig und Stefanie Wilhelm, umringt von einer großen Kinderschar, dem Clown, der im bürgerlichen Leben Udo Grunwald heißt, zu überreichen.
Lachen ist auch nach wissenschaftlicher Erkenntnis gesund, aber immer ist es in der Kinderklinik nicht angebracht. "Wir machen nicht nur Rambazamba", berichtet Grunwald. Manchmal ist es besser, einem der kleinen Patienten auch bloß die Hand zu halten.
Die fünf Heilbronner Klinikclowns sind allesamt ausgebildete Pädagogen und Schauspieler, von denen die meisten freiberuflich auch beim Kindertheater "Radelrutsch" mitarbeiten. Seit einigen Jahren bilden sie einen eingetragenen Verein, der sich ausschließlich aus Spenden finanziert. Hin und wieder veranstalten die Clowns auch Lesungen und besuchen auch Erwachsene in der Klinik oder treten in Seniorenheimen auf. Sinnvoll finden sie ihren Einsatz, so Udo Grunwald, überall da, wo Menschen einsam sind.
Bei den jungen Patienten im Krankenhaus kommen die Spaßmacher sehr gut an, weiß Udo Grunwald aus seiner nun siebenjährigen Praxis. Die Frauen und Männer mit Knollennase arbeiten dabei eng mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und den Eltern der Kinder zusammen. Da heben die Neckarwestheimer Kinder gern einen Teil ihres Eintrittsgeldes gespendet. Es ist nachgewiesen, dass die Kleinen nach einer Humor-Dusche weniger Schmerzmittel benötigen - es tut also nicht mehr ganz so weh." (uhm)

Quelle: Heilbronner Stimme vom 17. April 2008 / Nr.90


2008 Klinikclowns danken für die Spende


2006 Tango-Kabarett <

2008 Theater-Impro-Show >

Startseite | Kontakt